WordPress Umzug: Error 500 beseitigen

Internal Server Error

http 500 – klingt komplizierter als er (zu beseitigen) ist.

Ein Umzug mit WordPress auf einen anderen Server, in eine anderes Verzeichnis oder vom lokalen XAMPP auf den neuen Webserver ist nicht die große Nummer. Nachdem die Dateien mit einem FTP Client kopiert wurden, der Datenbank-Dump mit phpMyAdmin in die neue, leere Datenbank importiert wurden ist das meiste bereits geschafft. Nach der Anpassung der Tabellen “wp_options” und den Angaben zu “siteurl” und “home” gibt es (normalerweise” zwei Möglichkeiten: alles funktioniert oder sie erhalten einen HTTP Error 500.  “Normalerweise”,  da mit bestimmten Plugins eventuell die eine oder andere Anpassung erforderlich sein könnte. Ansonsten weil unter bestimmten Umständen (mit bestimmten Plugins) ggf. weitere Anpassungen notwendig sind. Im Normalfall sollte das WordPress-System nun aber auf der neuen Adresse aufrufbar sein.

Internal Server Error (http 500) nach Aufruf einer Seite oder eines Artikels

In manchen Fällen ist das System nach einem Umzug zwar auf den ersten Blick normal erreichbar, bei Aufruf einer Unterseite oder eines Artikels erscheint jedoch ein “Internal Server Error 500″. Im Prinzip kann dieses Verhalten zwar verschiedene Ursachen haben, die häufigste ist jedoch, dass die Permalinks den Umzug nicht korrekt überstanden haben. Die erste und einfachste Möglichkeit, diesen Fehler zu beseitigen, liegt also darin, einfach im WordPress-Loginbereich unter “Einstellungen > Permalinks” einmal kurz auf eine andere Zusammensetzung der Permalinks umzustellen und danach wieder auf die ursprüngliche Einstellung. In den meisten Fällen ist mit dieser Aktion der “Internal Server Error 500″ beseitigt.

Sollte der Fehler immer noch auftreten, können auch andere Ursachen dafür verantwortlich sein wie beispielsweise eine fehlerhafte .htaccess-Datei oder fehlerhafte Softwareeinstellungen auf dem Server.